Webradio und Livestream

Spezialtipp

Meisterkurs Orchesterkomposition

Bild: SWR/Markus Palmer

Freitag, 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Meisterkurs Orchesterkomposition

SWR Symphonieorchester, Leitung: Titus Engel. Das SWR Symphonieorchester.

Tagestipp

Heute, 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Pangäa Ultima Von Clemens Hoffmann Mit: Jörg Pohl Komposition: Christian Heiland, Anatol Atonal Ton: der Autor Produktion: Autorenproduktion 2021 Länge: 41"09 (Ursendung) Fred unternimmt eine Forschungsreise durch Pangäa, der letzten zusammenhängenden Landmasse auf Erden. Er soll einen Ort finden, an dem es sich zu leben lohnt. Doch irgendwas stimmt nicht mit der Zeit und ihrem Ablauf. Fred bewegt sich entlang der kontinentalen Bruchkanten, reist auf den tektonischen Platten von A nach B und durch die Zeit. Wie ein Reiseleiter kommentiert er launig seine Beobachtungen - als ginge es hier nicht um alles. Denn Pangäa zerbricht immer weiter, schiebt sich anders wieder zusammen, nur um wieder zu zerbröckeln. Anthropozän, schön und gut - aber wofür halten wir uns? "Pangäa Ultima" belegte einen zweiten Platz beim Berliner Hörspiel Festival 2021. "Zusammen mit seinem musikalischen Alter Ego Anatol Atonal setzt Clemens Hoffmann erdgeschichtliche Transformationen in Beziehung zu zeithistorischen Phänomenen und reichert diesen Diskursmix diskret mit reichhaltigen literarischen Anspielungen an", urteilte die Jury. Clemens Hoffmann, geboren 1975 in Waltrop, Autor, Hörspielmacher, Lehrer. Studium der Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Ab 2001 Mitarbeit bei verschiedenen Radiosendern. Seit 2004 Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung. Er produziert Hörspiele im Heimstudio. Für "Pangäa Ultima" erhielt er den 2. Platz beim Wettbewerb um das "Lange brennende Mikro" beim 12. Berliner Hörspielfestival. Hörspiel: Spaziergang durch die Erdgeschichte Pangäa Ultima

Konzerttipp

Heute, 19:30 Uhr Ö1

Resonanzen 2022 Live

präsentiert von Gerhard Hafner. Georg Friedrich Händel: Schäferkantate "Aminta e Fillide" Instrumentalwerke. Angela Hicks, Penelope Appleyard, Sopran; Opera Settecento; Leo Duarte: Oboe Leitung (Live aus dem Mozart-Saal des Wiener Konzerthaus" im Rahmen des Festivals Resonanzen)

Hörspieltipp

Heute, 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Das Spiegelbild Aus dem Englischen von Peter Naujack Von Dorothy Sayers Mit Jürgen Jung, Rüdiger Bahr, Udo Wachtveitl und anderen Bearbeitung und Regie: Edmund Steinberger BR 1974 Im Foyer eines Hotels lernt der berühmte Detektiv Lord Peter Wimsey einen merkwürdigen Menschen kennen: Robert Duckworthy leidet seit einem Bombenangriff unter zeitweiligem Gedächtnisschwund. Außerdem sind rechts und links bei ihm vertauscht, seine Leber sitzt in der linken Körperhälfte, sein Herz schlägt auf der rechten Seite. Duckworthy lebt in der ständigen Angst, die Kontrolle zu verlieren, denn vieles spricht dafür, dass er in den Phasen seines aussetzenden Bewusstseins ein verruchtes, kriminelles Doppelleben führt. Als die Zeitungen von der Ermordung einer Frau berichten, steigert sich seine Angst zur Panik. Hat er die Tat begangen? Mit viel Einfühlungsvermögen und kriminalistischem Spürsinn macht sich Lord Wimsey daran, das Geheimnis von Duckworthys Schicksal aufzuklären. Dorothy Leigh Sayers (1893-1957), englische Schriftstellerin. Zahlreiche Kriminalromane, u.a. um Lord Peter Wimsey. Weitere BR-Hörspieladaptionen Der unerwünschte Gast (1962), Glocken in der Neujahrsnacht (1966).

Featuretipp

Heute, 13:34 Uhr WDR5

Neugier genügt - Das Feature

Sylvester Stallone - Stars und ihre Zweitbegabungen

Podcast

Hörspiel-Download

NDR

Shakespeare: Cymbelin

Hörspiel nach dem gleichnamigen Theaterstück von William Shakespeare. Shakespeares tragikomische Romanze "Cymbelin" erschien zuerst in der Gesamtausgabe seiner Werke, der Folio von 1623. Das Stück geht auf eine Novelle in Boccaccios "Decamerone" zurück und kombiniert diese mit historisch überlieferten Figuren. Der titelgebende Cymbelin, der König Britanniens, steht unter dem Einfluss seiner zweiten Frau. Die böse Königin hasst ihre Stieftochter Imogen. Denn Imogen hat heimlich den Edelmann Leonatus geheiratet und nicht Cloten, den Sohn der Königin aus einer früheren Ehe. Aufgehetzt durch seine Frau verbannt Cymeblin seinen Schwiegersohn Leonatus nach Rom. Dort geht er mit dem Italiener Iachimo eine verhängnisvolle Wette um Imogens Treue ein. Aus Britannien zurückgekehrt, behauptet Iachimo, Imogen verführt zu haben und beweist es mit einigen intimen Details...

Hören